skip to content

Suche

NEWS:


Neue Software-Version verfügbar!

Neue Software Version 1.00 für WINDOWS und ANDROID verfügbar!

Weiterlesen


Neuer Testbericht online!

Ein weiterer Testbericht ist online gestellt!

Weiterlesen

NEWSLETTER?


FAQs:

Technische Hintergründe

Bestellvorgang

Software-Installation


Technische Hintergründe


Q. Wie arbeitet ein Bodenradar?

A. Bei einem Bodenradar (auch: GPR = Ground Penetrating Radar) wird über eine Sendeantenne eine elektromagnetische Welle ausgestrahlt, diese breitet sich im Boden aus und wird dort teils gebrochen, absorbiert oder reflektiert. Die Reflexionssignale werden nach der Rückkehr zur Erdoberfläche von einer Empfangsantenne aufgenommen und aus den gemessenen Zeitdifferenzen zwischen Sendung und Empfang kann nach entsprechender Auswertung durch eine Software ein Bild (Radargramm) zusammengesetzt werden, das auf die Tiefe von Reflektoren (geologische oder „künstliche“ Schichtgrenzen, Hohlräume, nicht natürliche Einlagerungen) schließen lässt. Ein entscheidender Vorteil besteht darin, dass es sich um ein kontinuierliches und damit sehr schnell messendes Verfahren handelt. Ein Bodenradar eignet sich somit sehr gut zum Aufspüren von Änderungen im Untergrund und somit zum Aufspüren „menschengemachter“ Anomalien, also den für den Schatzsucher interessanten unterirdischen Hohlräumen wie Bunkern, Stolleneingängen oder-systemen, Tunneln, Kammern, Kellern oder Gängen. 

 



^ TOP



Q. Wie tief misst das EASYRAD?

A. Die effektive Arbeitstiefe in  Abhängigkeit von den vorherrschenden Bodenverhältnissen beträgt etwa 3 bis 5 Meter.

Praktische Anhaltspunkte für die Suchtiefe eines GPR:

(ACHTUNG: Diese Werte können teilweise deutlich über- oder unterschritten werden!)

 

Trockene Kiese und Sande: 5 - 10m

Gesättigte Kiese und Sande:  2 - 5m

Schluffige, feuchte Kiese/Sande:  2 - 3m

Bindiger, sehr trockener Boden: 2m

Bindiger, feuchter Boden:  u.U. über 1m

Gestein: 5m bis über 10m

Kompakter Dolomit oder Marmor: Teilweise über 20m

Süßwasser: 4m bis 6m
Salzwasser: 0m

Achtung: Feuchte und bindige Bodenbestandteile vermindern aufgrund ihrer hohen elektrischen Leitfähigkeit die Suchtiefe!



^ TOP



Q. Welche Objekte kann ich messen?

A. Das EASYRAD eignet sich zum Aufspüren von "Veränderungen" im Untergrund und somit zum Aufspüren „menschengemachter“ Anomalien wie z.B.

 

  • Unterirdische Hohlräume
  • Bunker
  • Stolleneingänge oder -systeme
  • Altlasten
  • Kammern, Keller oder Gänge
  • Mauer- oder Grabenreste 

ACHTUNG: Das EASYRAD ist KEIN METALLDETEKTOR!



^ TOP



Q. Sind mit dem EASYRAD auch Flächenmessungen möglich?

A. Mit dem EASYRAD GPR sind seit Kurzem auch Flächenmessungen sowie eine praktikable 3D-Auswertung der Messergebnisse möglich! Dies realisiert ein kostenloses Softwaretool eines Drittanbieters, das die einzelnen Mess-Dateien zu einem „3D-Daten-Würfel“ zusammenbaut. Die Software "flippt" bei Bedarf außerdem jede zweite Messung automatisch, so dass man vor Ort bequem über eine Fläche in regelmäßigen Bahnen hin- und zurücklaufen kann.
Die erforderliche Software (REFLEX3DSCAN) finden Sie unter DOWNLOADS!



^ TOP



Q. Wie lange hält der Akku des EASYRAD?

A. Die Akku-Laufzeit liegt bei ca. 4-6 Stunden.



^ TOP



Bestellvorgang


Q. Wie und wo kann ich bestellen?

A. Hier über die Webseite! Wir vermitteln direkt den Kontakt zum Hersteller! So erhalten Sie auch den rabattierten Preis! Hier kommen Sie zur BESTELLUNG!



^ TOP



Q. Wie lange beträgt die Lieferzeit?

A. Die Lieferzeit nach Deutschland beträgt ca. 10 Tage. Das Paket wird per DHL angeliefert. Der Hersteller stellt bei Versand eine Trackingnummer des betreffenden Paktes per Mail zur Verfügung.



^ TOP



Q. Wie kann ich bezahlen?

A. Die Zahlung erfolgt per Vorkasse bequem über PAYPAL oder Überweisung. Hierfür wird Ihnen vom Hersteller eine Vorabrechnung per Mail gesendet. Eine Zollgebühr fällt bei der Lieferung nach Deutschland nicht an (EU).



^ TOP



Software-Installation


Q. Woher bekomme ich die aktuellste EASYRAD-Software?

A. Die aktuellste EASYRAD-Software bekommt man hier auf EASYRAD.DE in der Sektion DOWNLOADS.



^ TOP



Q. Wie wird die EASYRAD-Software installiert?

A. Im Vorfeld müssen die Treiber zur Erkennung eines virtuellen COM-Ports auf Ihrem Windows-PC installiert werden. Das EASYRAD wird dadurch nach Anstecken  über einen Standard USB-Anschluss  vom Betriebssystem automatisch erkannt und installiert.
Danach ist eine eigentliche Installation der EASYRAD-Software nicht notwendig; es genügt, den Ordner EASYGPR aus dem Download-File auf die lokale Festplatte zu kopieren und eine Verknüpfung auf den Desktop zu legen.
Bitte lesen Sie VOR der Installation den README-TXT, der im Download der EASYRAD-Software enthalten ist!



^ TOP



Q. Läuft die EASYRAD-Software auch auf einem Android-Tablet oder APPLE iPad?

A. Ab der Version EASYRAD GPR V3 ist ein Betrieb auch mit ANDROID-Tablets möglich! Für die älteren Geräte  ist die EASYRAD-Software nur in einer MS WINDOWS-Version erhältlich (MS WIN XP/VISTA/7). Eine Unterstützung für APPLE-Geräte ist derzeit NICHT in der Entwicklung. (Stand: 09/2013)



^ TOP